Gastkommentar zur HiFi-Börse vom 14./15. Mai

Was passiert, wenn man einen Restaurantkritiker zum Essen einlädt? Richtig: Jeder kriegt sein Fett weg. Der folgende Gastkommentar stammt von Hans Lauber, der als Journalist, Restaurantkritiker und Buchautor noch nie ein Blatt vor den Mund genommen hat und deshalb auch schon vielfach angeeckt ist. Zum Beispiel mit seinen Büchern über den Umgang mit Diabetes und gesunde Lebensweise. (Infos dazu gibt es z.B. bei amazon unter „Hans Lauber“ als Autor.)

Erfrischend offene Worte eines Profis, der unsere kleine Szene mal aus der Perspektive von außen betrachtet.

Hans Lauber: Einschätzung „Aktive Hifibörse“ 2016

Grundeindruck, technisch

Nach über 15 Jahren Abstinenz von den intensiven Diskussionen um Design und Klang von Lautsprechern war die Veranstaltung mein erstes Wiedereintauchen in diese spannende Materie. Ein Grund für die Zurückhaltung: Mit zwei verschiedenen Typen von Silbersand-Boxen habe ich die für mich optimale Konfiguration gefunden. Schon vor Jahren war für mich klar: Nur aktive Boxen sind wahre Boxen. Weiterlesen

Aktive Hifibörse unterwegs: 30 Jahre Abacus Electronics

Abacus Firmengelände

Das Abacus Firmengelände mit dem weithin sichtbaren Fernmeldeturm

Der Firmensitz von Abacus in Nordenham ist durch den auf dem Gelände befindlichen Fernmeldeturm weithin sichtbar. Wir waren angereist um den 30-jährigen Geburtstag des sympathischen Unternehmens von Karl-Heinz und Hanno Sonder zu feiern. Fast hätten wir keinen Parkplatz mehr bekommen und beim Betreten des Gebäudes wurde schnell klar, hier ist richtig was los. Weiterlesen

Besuch im Studio: Der Monitor 1 und sein Konstrukteur

Über diesen Besuch haben wir uns besonders gefreut:
Ein Trierer Student der Elektrotechnik hat uns seinen selbst konstruierten und hergestellten Aktivlautsprecher vorgeführt. Dieser wird zwar noch diversen Feinjustagen und kleinen Änderungen unterzogen, doch dem technisch und klanglich hervorragendem Eindruck tat das keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, durch die Sensorregelung des Tieftöners und zahlreicher interessanter technischer Lösungen wurde die schlackenfreie und hervorragend auflösende Wiedergabe mit einem kräftigen und sauberen Bassfundament unterfüttert.
Das machte richtig Spaß und wir freuen uns schon auf die Umsetzung weiterer Ideen… Weiterlesen

Sommerfest 2012

Am Wochenende Hitze bei bis zu 32 Grad und Sonne“. Die vollmundige Ankündigung der Meteorologen wurde zwar nicht ganz erfüllt, jedoch fanden wir bei sonnigen 24 Grad und einer frischen Brise durchaus passende Bedingungen für ein Sommerfest vor. Glück gehabt! Wir hatten zum Sommerfest der „Aktiven Hifibörse“ eingeladen und erfreulich viele Gäste waren gekommen. Weiterlesen

“Sigmarail ®” CD-Regalsystem

Auf der Suche nach einem eleganten Regalsystem für unsere CDs haben wir das Sigmarail ® System gefunden.

Das Sigmarail

Das Sigmarail mit feinstem Jazz bestückt

Dabei handelt es sich um ein Aluminiumprofil, welches
7 CDs nebeneinander aufnimmt und sich jede CD einzeln entnehmen lässt.

Wir finden das Sigmarail ® derart schön und praktisch, das wir uns gerne um den Verkauf kümmern.

Abacus Mini-Aktivlautsprecher C-Box 2

Die haben doch bestimmt einen Karton vergessen! Der erste Gedanke beim Anblick der Umverpackung zweier C-Box 2 lässt Skepsis aufkommen: sind die Lautsprecher wirklich so winzig, das gleich zwei davon in einen derart kleinen Karton passen; mal vom stoßdämpfenden Verpackungsmaterial ganz abgesehen. Tatsächlich, ist alles vorhanden und bei der Geburtshilfe aus dem Karton werden gleich Fürsorgeinstinkte geweckt, soo süß und wohlproportioniert sehen die Kleinen aus.

Weiterlesen

Der Umbau der Hörraumes kommt voran

Rechtzeitig zur 47. Hifibörse am 7. Juli wird die Baustelle im Hörraum einem neuen Raumerlebnis Platz gemacht haben.
Eine Galerie mit breiter Treppe eröffnet neue Möglichkeiten zur Raumnutzung.
Die Sanierung der Decke ist abgeschlossen und das Dämmmaterial aufgebracht. Reflektierende Deckensegel werden die Raumakustik verbessern helfen.

Wir freuen uns auf den neu gestalteten Hörraum!

46. Hifibörse am 5. Mai 2012

Letzten Samstag haben wir bei der Hifibörse richtig viel Betrieb gehabt. Sowohl Abacus, als auch die großen Silbersand stießen auf großes Interesse. Schön war, das wir am Nachmittag mit der großen Abacus APC klanglich endlich  ins Ziel kamen: Die Positionierung auf einem „anständigen“ Stativ hat weitreichende positive Folgen gehabt.
Wir verabschieden uns nun in unsere Sommerpause, die wir zum weiteren Ausbau des Hörraumes nutzen werden. Im Juli melden wir uns mit einem schöneren Vorführraum, tollem Sortiment und einem Sommerfest zurück.

Der DA-Wandler Vergleichstest vom 3. März 2012

Der DA-Wandler hat an Stellenwert gewonnen, seitdem die Vielfalt digitaler Quellen um das allgegenwärtige Streamen von Musikdaten bereichert wurde. Wir wollten untersuchen, auf welchem klanglichen Niveau sich die verschiedenen Wandler bewegen und wie sich Preisunterschiede in Ausstattung und Wiedergabequalität abbilden.

Wir haben sechs DA-Wandler zusammengetragen: drei günstige Wandler der 500 Euro Klasse und drei hochwertige Geräte von den der Grace und der Restek vollwertige Digitalvorstufen sind. Für die hochwertigen Geräte geht unser Dank an Christoph Zingel, der uns diese zur Verfügung stellte. Alle Geräte wurden an die, per Fernbedienung umschaltbaren, AUX-Eingänge unserer Burmester 808 Vorstufe angeschlossen.

Im ersten Durchgang haben wir die ausgesuchten Teststücke über B&M BM30 und danach über die Silbersand FM 401 gehört. Dank zweier identischer Sonos Digitalquellen konnten wir komfortabel zwischen jeweils zwei Wandlern umschalten.

Der DAC-Vergleich im Überblick

Die Kandidaten:

Auralic ARC MX+
(reiner D/A-Wandler ohne Lautstärkeregelung)

Cambridge DacMagic
(reiner D/A-Wandler ohne Lautstärkeregelung)

Grace Design m903
(D/A-Wandlervorstufe mit analoger Vorstufe und Fernbedienung)

Restek MDAC+
(D/A-Wandlervorstufe mit analoger Vorstufe und Fernbedienung)

Styleaudio Carat-Sapphire
(reiner D/A-Wandler ohne Lautstärkeregelung)

Wir hatten anfänglich große Mühe überhaupt irgendwelche Unterschiede zwischen den, auf exakt gleiche Lautstärke eingestellten, Wandlern zu hören. Kein Kandidat hatte aufflige Schwächen in bestimmten Frequenzbereichen oder wies Verfärbungen auf. Die Unterschiede sind eher bei der Impulswiedergabe und beim Timing der Musik feststellbar.

Ein Fachgespräch während der Pause

Es hat uns viel Spaß gemacht und wir knüpfen gerne daran an.

Geregelte Aktivlautsprecher …von Sony?

Beim Stöbern im Netz fiel mir ein Angebot für ein Paar gebrauchte Aktivlautsprecher SA-EX100 von Sony auf, deren Tieftöner mit einer Sensorregelung MFB ausgestattet sind. Außerdem ist ein elektrostatischer Hochtöner verbaut, der sowohl nach vorne, als auch nach hinten abstrahlt. Diese hochwertige Technik pflanzten die Techniker leider in ein sehr wenig wertig anmutendes Plastikgehäuse, welches auf Klopfgeräusche mit einer hohl klingenden Resonanz antwortet.

Sony SA-EX100

Nachdem ich einen Wackelkontakt an einer Eingangsbuchse behoben hatte wurde es bei der ersten Inbetriebnahme richtig spannend. Im Ruhezustand lässt sich der Tieftöner durch anklopfen zu Resonanzen hinreißen, was sich mit dem Einschalten schlagartig ändert: der Tieftöner bleibt starr in seiner Ruhelage stehen und hat keinen Eigenklang mehr. Da zeigt sich die Wirkung der Sensorregelung zum Anfassen deutlich.

Klanglich sind die kleinen Sonys richtig schön, denn sie spielen sauber und verfärbungsarm. Das Verschließen der Bassreflexöffnung mit etwas Schaumstoff bringt die Tieftonwiedergabe auf ein deutlich höheres Niveau. Diese Lautsprecher werde ich behalten, denn sie sind originell und gut.